Mar 11

Einfach mal durchs Web segeln…

Leute – seid mir ganz herzlich Willkommen! Ich hab mich einfach entschlossen, mal einen Blog über Trends und dergleichen zu eröffnen, weil es mich ungeheuer nervt, dass so viele Foren und Blogs über Trends berichten, die entweder keine sind oder die schon längst auslaufen. Ich finde es ja wirklich toll, dass über solche Medien hier jeder sich äußern kann und die meisten dann auch gelesen werden, aber oft ist es dann eben auch wie auf jenen Parties, wo einer unfassbaren Blödsinn erzählt und alle anderen zuhören, nur weil sie keine Ahnung haben oder zu betrunken sind. Sie gehen dann nach Hause und erzählen vielleicht genau diesen Unsinn weiter, stolz darauf, dies erfahren zu haben. Und schon zieht das seine Kreise und irgendwann denken alle, das wäre die Wahrheit.

Es ist ja auch nicht schlimm, wenn ein wenig Blödsinn in der Welt ist, das würzt und unterhält. Wenn aber die Masse nicht mehr weiß, dass es eben auch besser geht und man das eigene Denken auch verbessern kann, halte ich das für ein echtes Problem. So haben sich beispielsweise Blogs etabliert, die einfach nur sinnfreie Tagebucheinträge sind, die aber den Anschein erwecken, es handle sich bei wirklich wichtigen Themen immer um einen gut recherchierten Beitrag. Wo bleibt denn da noch der Anspruch auf Wahrheit? Wer herumlügen und angeben soll, der soll sich in den einschlägigen Foren herumräkeln und dort sein Blech zum Besten geben. Ein Blog jedoch, der informieren und erklären will, sollte diesen Anspruch auch einigermaßen einhalten. Nochmal: Ich halte die neuen Medien für eine geniale Sache, sie fördern Kommunikation und Kreativität ungemein. Aber sie dürfen nicht beliebig agieren und vor allem keine Unwahrheiten verbreiten. Wer schreibt, hat auch Verantwortung und noch bis heute gilt Platons altes Diktum, nachdem die Schrift bei allen Vorteilen immer auch das Problem der starren und unveränderlichen Position darstellt. Was einmal geschrieben wurde, das wurde geschrieben! Die leichte Abänderung des bekannten Zitats von Pontius Pilatus trifft das Problem auf den Kern: Wer einen Beitrag liest und ihn für wahr hält, wird die Information eventuell auch weiterverbreiten. Nun kann man natürlich darüber spekulieren und endlos nachsinnen, was falsche Informationen nicht alles bewirken in dieser Welt, allein ich finde die Wahrheit immer noch den besseren Weg.

Zugegeben, ich bin kein Wissenschaftler und kein Nobelpreisträger. Aber ich versuche, die Dinge und damit eben die Trends, die aktuellen und die einstmals gültigen, zu verstehen und sie entsprechend darzustellen. Deshalb werde ich in meinen ersten Beiträgen auch auf den Trend an sich eingehen, um eine wenigstens halbwegs tragbare Basis für meine Beiträge aufzubauen.

Blindes und zielloses Daherreden ist eben nicht mein Ding und ich hoffe trotzdem auf einige Leser.

Comments Off on Einfach mal durchs Web segeln…
comments

Comments are closed.